Böhmermann’s Schmähgedicht

Das hier soll keine Provokation sein, aber ich möchte noch einmal den künstlerischen Anspruch betonen. Nein, nicht den des Gedichts selbst, sondern den Anspruch der Satire und der ganzen Aktion.

via Facebook.

Mürkel-Erdogan-Raute

Aus aktuellem Anlass… Besser kann man es wohl nicht auf den Punkt bringen. 😀

Tod der Kunstfreiheit

Zum Tod der Kunstfreiheit

Ich sollte mich darüber eigentlich gar nicht aufregen, sondern eher für meine bevorstehende Prüfung lernen. Aber ich kann einfach nicht hier sitzen, mir Sigmund Freud reinziehen und dazu nichts schreiben…

Vorhin hat Mutti Merkel verkündet, dass sie der Klage von Herrn Erdogan stattgeben wird. Das heißt, dass der Fall nun juristisch geklärt werden muss, also vor Gericht geht. Ich weiß, dass Frau Merkel das alles nur nach Gesetz entschieden hat und dass das ihr Job ist wegen der Gewaltenteilung bla bla. Ich weiß aber auch, dass die Frau nicht doof ist und dass sie das alles sehr gut durchdacht hat – ob die Entscheidung dann wirklich so überparteilich war, wage ich mal zu bezweifeln. Und obwohl oder gerade weil alles 1A Merkel trifft Erdogannach Regeln und Gesetzen abgelaufen ist, ist es für die Meinungs-, Presse- und Kunstfreiheit mehr als eine Ohrfeige, mehr als ein Schlag ins Gesicht, sondern es ist viel mehr ein Tritt mitten in die Weichteile. Das hätte Frau Merkel verhindern können, hätte sie von vornherein dem Ganzen nicht in dem Umfang die Bedeutung beigemessen. Dass sowas schwierig ist, wenn einem ein aufgescheuchter und in seiner Ehre gekränkter Bosporus-Diktator, der obendrein keinen Spaß versteht im Nacken sitzt.

Das einzige, was man ihr hoch anrechnen kann, ist, dass sie sich selbst vor die Kamera getraut hat und nicht ihren Pressesprecher-Dackel vorgeschickt hat wie sonst.

Höchststrafe für Böhmermann: 24 Stunden türkische Satire.Jetzt bleibt abzuwarten, was letztendlich beim Prozess rauskommen wird. Ich rechne stark damit, dass Böhmermann freigesprochen wird, weil er sein Schmähgedicht eben clever verpackt hat. Allerdings traue ich Erdogan und seinen Anwälten auch zu, dass sie ein Exempel an Jan Böhmermann statuieren und ihre Macht außerhalb der türkischen Grenzen demonstrieren wollen.

Der Waschbär und der Alligator

image

Und wieder mal kann man von der Natur soooo viel lernen. 😉

73. Todestag der Geschwister Scholl

Sophie Scholl Zitat

Foto von Hans & Sophie SchollDreiundsiebzig ist keine runde Zahl und gerade deshalb ist es in diesen Tagen besonders wichtig, sich zu erinnern. Sich daran zu erinnern, was damals so unglaublich schief gelaufen ist. Aber viel mehr noch an die Vision, die Hans und Sophie Scholl mit ihrer „Weißen Rose“ verfolgten und an ihre aufopfernde und unermüdliche Einsatzbereitschaft. Ich ziehe wirklich den Hut davor. Und gerade weil es damals noch umso gefährlicher war, sich dem Nazi-Regime zu widersetzen, so sollte uns das für die heutigen Vollpfosten doch eine Lehre sein.

„Goethe spricht von den Deutschen als einem tragischen Volke, gleich dem der Juden und Griechen, aber heute hat es eher den Anschein, als sei es eine seichte, willenlose Herde von Mitläufern, denen das Mark aus dem Innersten gesogen und die nun ihres Kerns beraubt, bereit sind, sich in den Untergang hetzen zu lassen.“ – Auszug 1. Flugblatt der Weißen Rose

Geschwister Scholl, 1. Flugblatt Seite 1 Geschwister Scholl, 1. Flugblatt Seite 2

Dresden heute < > Rostock-Lichtenhagen 1992

Es wurde schon sehr viel über die Vorfälle in Clausnitz, Bautzen etc. berichtet und gebloggt, aber meiner Meinung nach kann man darüber nicht genug schreiben und reden. Es ist mir wirklich unbegereiflich, wie man so gegen andere Menschen vorgehen kann. Wie kann man so abgrundtiefen Hass empfinden gegenüber jemandem, den man nicht kennt? Dessen Geschichte man nicht kennt? Wie kann man nur eigene und propagierte unbegründete Vorurteile als Basis nehmen für solch ein menschenverachtendes Verhalten wie wir es zur Zeit vor einigen Asylbewerber- und Geflüchtetenunterkünften sehen? Und vor allem: WIESO ZUR HÖLLE LERNEN DEUTSCHE NICHTS AUS DER VERGANGENHEIT???

Weiterlesen

Zu Risiken und Nebenwirkungen von Rechtspopulisten lesen Sie ein Geschichtsbuch oder fragen Sie Ihre Großeltern

image

Ohne Worte.

Flüchtling oder Wirtschaftsflüchtling?

Flüchtling

Es wird Zeit, dass wir alle mehr „Europa“ denken und weniger „Deutschland“!