Neo Magazin Royale und das #VERAFAKE

Endlich ist Jan Böhmermann nach seiner 4-wöchigen Fernsehpause wieder mit Neo Magazin Royale auf Sendung. Und was für ein furioses Comeback mit einer fantastischen Aktion! Alle Daumen hoch! #VERAFAKE

Böhmermann und sein Team nehmen hiermit nicht nur RTL, sondern ein ganzes Subgenres des deutschen Unterhaltungsfernsehens auf die Schippe und klären endlich mal auf, was hinter den Kulissen so abgeht. Das Neo Magazin Royale bzw. die „Fernsehnothilfe“ decken z.B. auf, dass es für einen 30tägigen Dreh in der privaten Wohnung der vermeindlichen Kandidaten für „Schwiegertochter gesucht“ eine Aufwandsentschädigung von sage und schreibe 150,- € (in Worten: einhundertundfünfzig) gibt – RTL verdient laut Neo Magazin Royale pro Werbeminute (!) 90.000,- € alleine durch die Werbeeinnahmen. Das ist doch mal kranker Scheiß! Und mit der Behauptung, bei dem Format werde gezielt in gesellschaftlichen Randgruppen gesucht und so mancher Kandidat sei der geistigen Einschränkung/Behinderung nicht allzu fern, hat Böhmermann sicherlich nicht ganz unrecht. Da bleibt RTL nur zu wünschen, dass diese geniale Aktion Folgen haben wird und dass so manche Entschädigung dabei heraus springt. Wobei das mit den Knebelverträgen wahrscheinlich schwer wird…

Die komplette Folge gibt es übrigens in der ZDF Mediathek zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.